Kundennah. Klar. Kompetent.

Das GREASER CLASSICS-Team freut sich auf Sie

Lars Roetger (links), Baujahr 1980, und Arne Roetger, Baujahr 1977, leiten GREASER CLASSICS.
Lars Roetger (links), Baujahr 1980, und Arne Roetger, Baujahr 1977, leiten GREASER CLASSICS.

Die norddeutschen Brüder Arne und Lars Roetger leben, was sie vermieten. Seit frühester Kindheit pulsiert Benzin im Blut der beiden Geschäftsführer von GREASER CLASSICS. Vom Matchbox-Auto über das Studium von Szenemagazinen bis hin zu den ersten eigenen US-Cars war es ein langer Weg, der schließlich in einer schwerwiegenden und voraussichtlich unheilbaren Infektion mit dem V8-Virus endete…

 

Nach und nach wuchs der eigene Fuhrpark amerikanischer Straßenkreuzer aus der Ära des größer, stärker, schicker. Neben dem Besuch von Szenetreffen zum Austausch mit Gleichgesinnten werden regelmäßig auch Familienausflüge und Urlaube mit freundlicher Unterstützung eines hubraumstarken V8 durchgeführt.

Die professionellen Schrauberqualitäten von Lars (gelernter KfZ-Mechaniker) und die kaufmännische Kompetenz von Arne (Dipl.-Kaufmann, FH) ergänzen sich bestens. Nach über einem Jahr Vorbereitung und Planung gründeten sie deswegen gemeinsam die GREASER CLASSICS oHG.
Mit GREASER CLASSICS bieten die Brüder interessierten Kunden den Fahrspaß und die Emotionen eines originalen US-Oldtimers ohne die mit der Anschaffung einhergehenden Besitzverpflichtungen.

 „Der Weg ist das Ziel."

 

„Wer einfach mal mit einem US-Oldtimer für einen begrenzten Zeitraum auf Zeitreise gehen will, der ist bei uns an der richtigen Adresse“, freuen sich die Geschäftsführer von GREASER CLASSICS auf ihre Kunden. „Wir kümmern uns um eine stressfreie Abwicklung ohne versteckte Kosten und Risiken, Sie steigen ein und genießen!“ Beide sind der Meinung: „Der Weg ist das Ziel!" Vor einer Nebenwirkung warnen die Brüder aber: „Achtung, Suchtgefahr."



Kundenmeinungen und viele Beispielbilder könnt Ihr Euch bei Google (Suchen nach Greaser Classics oHG) oder (auch ohne Anmeldung) bei Facebook hier: https://www.facebook.com/greaser.classics/reviews/ anschauen